Verein zur Beleitung von Schwerkranken und Sterbenden im Zürcher Unterland

 

Trägerschaft

RUFNETZ Rafzerfeld – Verein zur Begleitung von Schwerkranken und Sterbenden im Zürcher Unterland – wird getragen durch die

Trägerschaft Rufnetz Rafzerfeld
Kath. Kirchgemeinden Glattfelden-Elisau-Rafz, Ref. Kirchgemeinden Bülach, Eglisau, Glattfelden, Rafz und Wil-Hüntwangen-Wasterkingen, Spitex Bülach, Stiftung Alterszentrum Grampen, Verein Spitex am Rhein, Eglisau.

Vorstandsmitglieder  
Sabine Bertschinger, Eglisau Präsidentin
Thomas Bär, Eglisau Gründungsmitglied und Aktuar
Rita Koster, Eglisau Kassierin
Daniela Meier, Glattfelden Einsatzleitung

Gründung
Thomas Bär (Vorstandsmitglied Rufnetz) hat im Auftrag der Fachstelle «Sterben und Trauern» der Caritas Zürich das Rufnetz aufgebaut. Er leitete den Grundkurs zur Sterbebegleitung von Caritas Zürich im 2007. Nach diesem Grundkurs kam bei den Teilnehmenden der Wunsch auf, das Gelernte auch anwenden zu können, d.h. chronisch kranke, schwer kranke und sterbende Menschen zu begleiten.
Aufgrund dieses Bedürfnisses der Teilnehmenden wurde der Verein Rufnetz Rafzerfeld ins Leben gerufen.
Die Caritas Zürich beteiligt sich nicht mehr am Rufnetz, weder finanziell noch personell. Wir haben aber immer noch die Möglichkeit, bei der Fachstelle «Sterben und Trauern» der Caritas Zürich, interessierte Begleitpersonen ausbilden zu lassen.